Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Alles, was nicht zu den anderen Punkten passt. Off Topic und Themenvorschläge, die in diesem Forum disskutiert werden sollte

Moderator: A-Team

Antworten
Benutzeravatar
mare-mundi Redaktion
Profi
Profi
Beiträge: 815
Registriert: 19 Feb 2011 13:27
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Beitrag von mare-mundi Redaktion » 27 Mai 2015 17:39

Bild
Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Der frische Geschmack beim Biss in den knackigen Apfel vermittelt, dass wir uns etwas Gutes tun. Denn Äpfel haben den Ruf besonders gesund zu sein.
Was man nicht schmeckt, ist dass jeder Apfel aus konventionellem Anbau bis zu 32 Mal mit Pestiziden gespritzt sein kann. Der Apfelanbau ist damit Spitzenreiter beim Pestizideinsatz.


Bild

Sie möchten, dass sich das ändert?
Senden Sie eine Protestmail an Landwirtschaftsminister Christian Schmidt:
:arrow: http://newsletter.greenpeace.de/go/13/1 ... T1E0A.html>

Warum Pestizide ?
Die Ackerflächen sind in der konventionellen Landwirtschaft viel zu intensiv genutzt. Dadurch haben die Böden keine Nährstoffe, Nützlinge keinen Lebensraum und keine Nahrung mehr.
Als Folge müssen Düngemittel und Pestizide zugesetzt werden. Und zwar zunehmend mehr, denn die Intensität der Produktion nimmt zu und somit auch die Anfälligkeit für Schaderregerbefall.

Gewinner und Verlierer
In landwirtschaftlichen Regionen verschmutzen die Pestizide Luft, Böden und Gewässer.
Die Menschen sind durch die täglich aufgenommene Nahrung einem wahren Pestizidcocktail ausgesetzt. Welche weitreichenden gesundheitlichen Auswirkungen Pestizide auf unsere Gesundheit haben und welche Bevölkerungsgruppen betroffen sind, können Sie in unserem Report
:arrow: http://newsletter.greenpeace.de/go/13/1 ... CD5W3A.pdf nachlesen.

Die Agrochemie-Konzerne hingegen profitieren enorm vom Gifteinsatz auf dem Acker: 2013 setzten sie weltweit über 38 Milliarden Euro um. Die zweit- und dritthöchsten Anteile davon sicherten sich die beiden deutschen Konzerne Bayer Crop Science und BASF.

Die einzige Lösung: Giftfrei
Die industrialisierte Landwirtschaft lebt über ihre Verhältnisse. Pestizide stehen nicht endlos zur Verfügung, denn immer mehr so genannte Unkräuter und Schädlinge entwickeln Resistenzen.
Fruchtbare Ackerflächen werden dauerhaft überstrapaziert und zerstört.

Im Ökolandbau hingegen sorgen gezielte Fruchtwechsel dafür, dass Nährstoffe erhalten bleiben, Schädlinge und Unkräuter in Schach gehalten und die Böden geschont werden. Immer mehr Betriebe zeigen uns, wie ein Leben ohne Pestizide möglich :arrow: http://newsletter.greenpeace.de/go/13/1 ... L5IFK.html ist.
Naturnahe Landwirtschaft unterstützen
Greenpeace setzt sich seit vielen Jahren für eine ökologische Landwirtschaft ein. Fordern Sie mit uns: Pestizide gehören nicht in die Lebensmittelproduktion:

:arrow: http://newsletter.greenpeace.de/go/13/1 ... T1E0A.html

"Mit der Natur statt gegen sie http://newsletter.greenpeace.de/go/13/1 ... 71DE5.html " lautet unser Ziel. Helfen Sie uns, dieses Schritt für Schritt umzusetzen.

Herzliche Grüße
Christiane Huxdorff
Landwirtschaftsexpertin, Greenpeace e.V.

Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace e.V.

Benutzeravatar
Gerti
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 09 Mai 2016 12:49

Re: Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Beitrag von Gerti » 19 Mai 2016 14:58

Genau aus diesem Grund bin ich dankbar ob meines Gartens mit vier großen Apfelbäumen drin. :)
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Ghandi)

Toni
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 15 Sep 2016 13:55

Re: Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Beitrag von Toni » 15 Sep 2016 14:00

Ich denke, dass Pestizide auch deshalb so schlimm sind, da sie unser Trinkwasser verunreinigen können. Zudem lässt sich eine Ausbreitung von Pestiziden nicht beschränken. Spritzt einer Nutzpflanzen bekommen auch immer die Nachbarpflanzen etwas ab. Mh das ist natürlich gar nicht so gut. Ich greife daher immer zu den Produkten von Anbauern des Vertrauens. Mein Lieblingswinzer kommt bspw. von der Mosel und achtet auf einen nachhaltigen anbau.

Pirat66
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 12 Sep 2016 14:49

Re: Der Apfel: Knackiger Pestizidcocktail

Beitrag von Pirat66 » 23 Sep 2016 09:36

Vergleicht man die Äpfel aus dem Supermarkt mit denjenigen aus dem eigenen Garten ist das ein meilenweiter Unterschied - schon von der Größe her und vom Geschmack. Die Äpfel aus dem Garten sind ja meist viel härter und säuerlicher. Zudem befindet sich oftmals das ein oder andere Würmchen darin. Ihr müsst euch mal die Äpfel aus China reinziehen. Die sind riesig!

Antworten

Zurück zu „Off Topic und Themenvorschläge & Sonstiges“